Die Fläche der Gärten insgesamt beträgt 747.353 m² / 87 % der Gärten sind einem Kleingartenverein angeschlossen
Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de - Linkverzeichnis
Zurück   Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de > Schrebergarten-Forum > Pflanzen & Bewuchs im Kleingarten

Pflanzen & Bewuchs im Kleingarten

Hier erfährt man alles über Pflanzen & Bewuchs im Kleingarten.


» Navigation
Schrebergarten-Forum.de Kostenlos registrieren!
» Forum
  News
  Allgemein
  Kleinanzeigen
  Tagebücher
  Sonstiges
» Karten
» Benutzer (1,738)
» Kleingarten-Kolonien/
Kleingarten-Vereine (57)
» Ereignisse (0)
» Anmelden
Benutzername:

Kennwort:

Noch kein Mitglied?
Jetzt registrieren!
» Links
BAKO Schmiedekunst
www.aiko-samen.de
Kleingärtner-Verein Fechenheim e.V.
Schrebergarten-Forum.de gehört zu den 6.000 wichtigsten deutschen Webseiten
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.11.2017, 18:02 Thema: Yaconpflanze, Beitrag: #1
buebchen
 
Benutzerbild von buebchen
Standard Yaconpflanze

Wer kennt sie? Die Yaconpflanze habe ich im Frühjahr bekommen und eingepflanzt. Sie hat sich im Sommer sehr gut entwickelt. Heute hatten wir in der Nacht leichten Frost, und somit sind die Blätter verfroren. Also müssen die Knollen auch aus der Erde. Ich war erstaunt was da an großen und kleinen Knollen gewachsen war. Es war eine reichliche Ernte fürs erste mal. Eine Pflanze habe ich noch zu stehen, und die wird am Wochenende ausgegraben.





buebchen ist offline  
Alt 14.11.2017, 21:54 Thema: Yaconpflanze, Beitrag: #2
Cory
Standard

Ich habe noch nie von dieser Pflanze gehört.
Kannst du da Knollen überwintern, um im nächsten Jahr neue Pflanzen zu ziehen?
Wie werden die Knollen zubereitet (roh/gekocht) und wie schmecken sie?

Cory
Cory ist offline  
Alt 15.11.2017, 10:00 Thema: Yaconpflanze, Beitrag: #3
buebchen
 
Benutzerbild von buebchen
 Themenersteller 
Standard

An den Wurzeln der alten Pflanze sind neue kleine Knollen gewachsen die man auch nicht verspeisen darf. Diese legt man in einem kühlen Keller zum überwintern, so wie Dahlien. Im zeitigem Frühjahr zieht man sie in Töpfen wieder vor, und wenn es keinen Frost mehr gibt pflanzt man sie ins Freie.
Die großen Knollen kann man roh verspeisen, oder auch gekocht. Da gibt es einige Rezepte im Internet. Ich habe sie erst roh gekostet, und sie schmecken wie eine Birne. Um so länger die großen Knollen am Tageslicht liegen, umso süßer werden sie.
Auf dem Bild siehst Du die neuen Pflanzen fürs nächste Jahr. Die Stängel werden noch ein wenig eingeküzt und dann ab in den Keller. Im Frühjahr kann man die Wurzeln noch teilen bevor man sie einpflanzt.

buebchen ist offline  
Alt 15.11.2017, 13:09 Thema: Yaconpflanze, Beitrag: #4
Tulpenfreundin
Standard

...da hab ich doch eben gleich mal gegoogelt - spannend, die Pflanze! Und hört sich richtig lecker an, wird ja schon als "superfood" gehandelt ! Wo hast Du sie denn herbekommen, buebchen?
Tulpenfreundin ist offline  
Alt 15.11.2017, 14:01 Thema: Yaconpflanze, Beitrag: #5
buebchen
 
Benutzerbild von buebchen
 Themenersteller 
Standard

Ich habe sie aus Östereich von einer Gartenfreundin geschickt bekommen. Ich bin richtig stolz darauf.
buebchen ist offline  
Antwort

Zurück   Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de > Schrebergarten-Forum > Pflanzen & Bewuchs im Kleingarten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Powered by vBadvanced CMPS v3.2.3

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Sie betrachten: Pflanzen & Bewuchs im Kleingarten - Yaconpflanze