Die Fläche der Gärten insgesamt beträgt 748.547 m² / 87 % der Gärten sind einem Kleingartenverein angeschlossen
Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de - Linkverzeichnis
Zurück   Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de > Schrebergarten-Forum > Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht

Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht

Fragen & Antworten zum Kleingartengesetz, Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht: Vereins- & Pachtrecht für Kleingartenvereine, Bundeskleingartengesetz, Baurecht ...


» Navigation
Schrebergarten-Forum.de Kostenlos registrieren!
» Forum
  News
  Allgemein
  Kleinanzeigen
  Tagebücher
  Sonstiges
» Karten
» Benutzer (1,741)
» Kleingarten-Kolonien/
Kleingarten-Vereine (57)
» Ereignisse (0)
» Anmelden
Benutzername:

Kennwort:

Noch kein Mitglied?
Jetzt registrieren!
» Links
Elektrische Heckenschere24
http://in-der-duis.de.tl/
Königsgarten-online Europa
Schrebergarten-Forum.de gehört zu den 6.000 wichtigsten deutschen Webseiten
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.11.2017, 15:04 Thema: Rücktritt bekanntgeben?, Beitrag: #1
Butterblümchen
Standard Rücktritt bekanntgeben?

Hallo,

unser Vorstand befindet sich in Auflösung, keiner redet mehr mit keinem. Nun sind die jährlichen Rechnungen gekommen, die vom 1. Vorsitzenden unterschrieben wurden. Und zwar zunächst als Kassierer, dann, nach Reklamation, als 1. Vorsitzender.
Es sind schon einige andere Vorstandsmitglieder abgesprungen, das haben die Mitglieder allerdings eher zufällig erfahren.
Da der Vorstand uns eine ao Mitgliederversammlung bis zur regulären HV verweigert, haben wir im Moment von nix Ahnung...wir Mitglieder haben aber beschlossen, die aoMV nicht durch ein Gericht zu erzwingen.

Jetzt meine Frage: Gibt es eine Pflicht, den Rücktritt des Kassierers oder anderer VM bekanntzugeben? Kann ich die Bezahlung der Rechnung bis zur Klarstellung verweigern?

Butterblümchen
Butterblümchen ist offline  
Alt 09.11.2017, 16:50 Thema: Rücktritt bekanntgeben?, Beitrag: #2
DocFloppy
Standard

Der Vorstand bleibt so wie er ist bis zur nächsten HV und kann dort neu gewählt werden. Tritt jemand vorher offiziell zurück, gibt es einen zweiten Vorstand bzw. weitere Mitglieder. Eine Informationspflicht gibt es. Aber wenn die Rechnung nun korrekt ist, warum sollte dann etwas "falsch" sein?
Warum solltest Du die Rechnung nicht bezahlen?
Selbst ohne Formfehler: Wenn die Rechnungen nicht bezahlt werden, schadet das dem Verein insgesamt. Unabhängig von irgendwelchen Streitigkeiten im Vorstand.
Also nochmal: Warum willst Du nicht bezahlen?
DocFloppy ist offline  
Alt 09.11.2017, 17:44 Thema: Rücktritt bekanntgeben?, Beitrag: #3
Butterblümchen
 Themenersteller 
Standard

Mein Hintergedanke ist eigentlich, auf diese Weise zu erfahren, ob der Kassierer noch im Amt ist (Auf eine Anfrage hat der Vorstand nicht reagiert, es gibt nur Gerüchte). Wenn nicht, wäre es interessant, zu erfahren, warum er aufgehört hat, ob es eine Kassenprüfung gegeben hat usw.
Butterblümchen ist offline  
Alt 09.11.2017, 18:15 Thema: Rücktritt bekanntgeben?, Beitrag: #4
DocFloppy
Standard

Zitat:
Zitat von Butterblümchen Beitrag anzeigen
Mein Hintergedanke ist eigentlich, auf diese Weise zu erfahren, ob der Kassierer noch im Amt ist (Auf eine Anfrage hat der Vorstand nicht reagiert, es gibt nur Gerüchte). Wenn nicht, wäre es interessant, zu erfahren, warum er aufgehört hat, ob es eine Kassenprüfung gegeben hat usw.
Na gut. Aber willst Du Dich deswegen in die Gefahr begeben, dass Du angemahnt bzw. vielleicht gekündigt wirst, weil Du nicht zahlst? Ich meine das ist ja keine Begründung nicht Deinen Beitrag zu zahlen.
DocFloppy ist offline  
Alt 09.11.2017, 19:47 Thema: Rücktritt bekanntgeben?, Beitrag: #5
josch47cgn
 
Benutzerbild von josch47cgn
Standard

In Eurer Satzung müsste stehen, welche Kriterien ihr für eine ao-V. braucht, meist kann ein bestimmter Prozentsatz der Mitglieder das beantragen.
Wenn der Kassierer nicht mehr im Amt ist, stellt sich die Frage, ob er, wie z.B. bei uns, zusammen mit dem 1. Vors. im Vereinsregister eingetragen ist. Falls ja, dann ist der Vorstand ohne Kassierer handlungsunfähig, zumindest nach aussen. Die Mitglieder sind hiervon ebenso umgehend zu informieren wie auch der zuständige Kreisverband.
Hier ist also der Vorstand in der Pflicht. Handelt der nicht, bleibt nur das Gericht, das über den Austritt des eingetragenen Vorstandsmitglieds ohnehin informiert werden muss.
Die Rechnung hat aber damit nichts zu tun, die würde ich bezahlen ( siehe Doc Floppy)
josch47cgn ist offline  
Alt 12.11.2017, 14:27 Thema: Rücktritt bekanntgeben?, Beitrag: #6
Butterblümchen
 Themenersteller 
Daumen runter

Hallo und danke für eure Antworten!
Unser Problem ist, daß der Vorstand nicht mehr mit uns Mitgliedern spricht. Wir haben 2mal versucht, eine a.o. MV zu bekommen (die Hälfte der Gartenfreunde hatte unterschrieben!) - keine Reaktion
Und wir wissen halt nicht, inwieweit der Vorstand noch seinen Pflichten nachkommt - vom Rücktritt des 2. Vors haben wir auch nur zufällig erfahren

Ist halt ziemlich verfahren, das Ganze
Butterblümchen ist offline  
Alt 12.11.2017, 15:36 Thema: Rücktritt bekanntgeben?, Beitrag: #7
Lyvia
 
Benutzerbild von Lyvia
Standard

Zitat:
Zitat von Butterblümchen Beitrag anzeigen
Unser Problem ist, daß der Vorstand nicht mehr mit uns Mitgliedern spricht. Wir haben 2mal versucht, eine a.o. MV zu bekommen (die Hälfte der Gartenfreunde hatte unterschrieben!) - keine Reaktion
Und wir wissen halt nicht, inwieweit der Vorstand noch seinen Pflichten nachkommt - vom Rücktritt des 2. Vors haben wir auch nur zufällig erfahren
Der Vorstand ist nichts weiter als eine Delegation Mitglieder, die von der Mitgliedermehrheit gewählt wurde, um die Interessen des Verein zu wahren und zu vertreten.

EURE Interessen also!

Habt Ihr die Möglichkeiten, den ehemaligen Kassierer und den nun eventuell auch ehemaligen 2. Vorsitzenden telefonisch oder durch Vorbeigehen bei ihm, zu erreichen?
Erkundigt auch, wer im Vereinsregister gerichtlich eingetragen ist, wie Josch47cgn auch schon sagte, denn es steht ja nun die Handlungs- und Geschäftsfähigkeit des Vorstands in Frage.
Das könnte, ist beides nicht mehr gegeben, auch große Schwierigkeiten für den Verein mit sich bringen.

Wie gesagt, der Vorstand ist von Euch als Vertreter gewählt und dadurch auch verpflichtet, Euch Rede und Antwort in dieser scheinbar brisanten Situation zu geben.
Im schlimmsten Fall erkundigt Euch anwaltlich - da am besten bei einem Anwalt, der sich auch mit Vereinsrecht auskennt - und lasst ggf. per Anwalt auch ein Schriftstück aufsetzen, dass Ihr die außerordentliche MV fordert, da Ihr befürchtet, der Verein ist juristisch derzeit nicht ausreichend handlungsfähig.
Wenn, wie du sagst, die Hälfte der Mitglieder das so sieht und die ao MV fordert, dann dürfte es auch kein Problem sein, wenn jeder da ein paar wenige Euro in den Anwaltstopf wirft, wovon dann die Beratung und das Schriftstück bezahlt werden.

Drücke Euch die Daumen, dass Ihr schnell die MV durchsetzen und da dann einen neuen Vorstand wählen könnt.
Bedenkt bitte auch, dass für die MV auch die Neuwahl mit auf die Tagesordnung, bereits in den Einladungen, aufgenommen werden muss.
Lyvia ist offline  
Alt 12.11.2017, 18:28 Thema: Rücktritt bekanntgeben?, Beitrag: #8
Bee
 
Benutzerbild von Bee
Standard

Kann vielleicht der Kreisverband helfen? Er sollte bei Problemen ja informiert sein. Und wenn er das nicht ist, wäre das nicht ein Schritt in die richtige Richtung? Schließlich sollte der Vorstand auf eine Anfrage des Kreisverbandes reagieren müssen.
Bee ist offline  
Antwort

Zurück   Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de > Schrebergarten-Forum > Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen von "Rücktritt bekanntgeben?"
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Hessen] Rücktritt 1. Vors.
Rücktritt 1. Vors.: Ihr lieben Als ich vor 1 1/2 Jahren zur...
Klara Sprudel Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht 23 12.09.2016 03:11
[Nordrhein-Westfalen] Rücktritt vom Rücktritt unsers 2. Vorsitzenden
Rücktritt vom Rücktritt unsers 2. Vorsitzenden: Halli Hallo liebe Gartenfreunde, ich bin seit...
Wooky Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht 23 02.03.2015 15:42
[Nordrhein-Westfalen] Rücktritt des Vorsitzenden
Rücktritt des Vorsitzenden: Hallo Bei uns tut sich folgendes Problem auf:...
Hennesd Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht 4 20.04.2013 18:55
[Schleswig-Holstein ] Rücktritt vom Pachtvertrag
Rücktritt vom Pachtvertrag: Hallo ihr Lieben, die Vorfreude auf meinem...
Ari82 Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht 25 06.02.2013 12:56


Powered by vBadvanced CMPS v3.2.3

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Sie betrachten: Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht - Rücktritt bekanntgeben?