Die Fläche der Gärten insgesamt beträgt 748.547 m² / 87 % der Gärten sind einem Kleingartenverein angeschlossen
Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de - Linkverzeichnis
Zurück   Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de > Schrebergarten-Forum > Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht

Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht

Fragen & Antworten zum Kleingartengesetz, Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht: Vereins- & Pachtrecht für Kleingartenvereine, Bundeskleingartengesetz, Baurecht ...


» Navigation
Schrebergarten-Forum.de Kostenlos registrieren!
» Forum
  News
  Allgemein
  Kleinanzeigen
  Tagebücher
  Sonstiges
» Karten
» Benutzer (1,741)
» Kleingarten-Kolonien/
Kleingarten-Vereine (57)
» Ereignisse (0)
» Anmelden
Benutzername:

Kennwort:

Noch kein Mitglied?
Jetzt registrieren!
» Links
Obst- u. Gartenbauverein Bezirk Voitsberg
Kunstrasen.de
Gartenfreunde Resse Gelsenkirchen
Schrebergarten-Forum.de gehört zu den 6.000 wichtigsten deutschen Webseiten
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.11.2011, 14:15 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #21
Gast908
Standard

Würde erstmal Widerspruch gegen das Schätzprotokoll einlegen! Wenn der Schätzer einen Fehler macht muß er ein neues Protokoll erstellen. Ansonsten verdienen die Schätzer auch auf Provisionsbasis / Höhe des Schätzpreises. Keine Ahnung ob der Typ nur gepennt hat oder noch paar Cent für sich extra erwirtschaften wollen.
Gast908 ist offline  
Alt 11.11.2011, 17:14 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #22
Gast841
Standard

Der Verpächter oder Verein bestellt zur Wertermiltlung einen
Schätzer, dessen Kosten
vom weichenden Pächter zu tragen
sind.

Bei uns bekommen die Schätzer € 100.00

Die Schälzung erfolgl
durch einen vom Bezirksverband

Hannover
der Kleingärtner e.V. ausgebildeten sachverständigen
Schetzer, der
nicht zugleich Mitglied oder Pachter Im

betroffenen Verein sein darf.
Gast841 ist offline  
Alt 12.11.2011, 13:40 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #23
fusselmaus85
Standard

naja die hecke möchte ich ja mitnehmen weil ich habe die vor ein paar wochen erst selber reingebracht. und ich sehe nicht ein das ich die dalassen werde und der schätzer kam von ein anderen verein und ich habe für die schätzung man grad 30 euro bezahlt. der hammer kommt noch vor 2jahren wurde der garten schon mal geschätzt von dem vor pächter von mir und da wahr der garten noch 550 euro werd. und ich habe denn garten jetzt seit letztes jahr september und der wahr vollich verwildert das undkraut wahr grösser als ich man hat nicht mal gesehen das da ne laube drauf wahr so habe ich denn bekommen und jetzt habe ich ihn in ein jahr soweit hinbekommen und nun kam denn letzten monat das ding das die zu mir nach hause kamen und sagten endweder ich kündige oder die kündigen mir. so und da ich nicht wuste was ich machen solte habe ich denn denn gekündigt und nun kam denn letzten monat auch der schätzer und der meinte denn aufeinmal ich müste denn neuen pächter der mein garten nimmt noch geld zahlen damit er denn überhaupt nimmt. ist doch der hammer überhaupt
fusselmaus85 ist offline  
Alt 12.11.2011, 16:22 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #24
Giersch
 
Benutzerbild von Giersch
Standard

Hallo fusselmaus85.

Also wenn ich Deinen Text so lese & ohne genauere Hintergrundinformationen zu haben, hört sich das für mich nach reiner Willkür an!

Warum sind die (Vorstand oder wer?) denn überhaupt zu Dir nach Hause gekommen? Womit begründen diese Personen denn das Du kündigen sollst oder Dir wird gekündigt?

Wie hoch ist die letzte Schätzung denn ausgefallen & hast Du davon ein Protokoll bekommen?

Und Deinem möglichen Nachfolger musst Du ganz sicher nichts bezahlen damit er die Parzelle übernimmt!

Mal eine ganz persönliche Frage & auch überhaupt nicht böse von mir gemeint:

Wenn ich Deinen Text lese habe ich den Eindruck das Du Probleme mit der deutschen Rechtschreibung hast, bist Du vielleicht aus dem Ausland? Ich frage deshalb weil ich den Einduck habe das Du in dieser Angelegenheit wohl ganz schön ausgenutzt wirst. Vielleicht wäre es besser wenn Du Dich an jemanden aus Deinem Bekanntenkreis oder so wendest der Dich hier unterstützt.
Giersch ist offline  
Alt 13.11.2011, 16:50 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #25
Gast908
Standard

Fakt ist das eine alte Schätzung von vor 2 Jahren nicht mehr mit dem heutigen Zustand und Wert übereinstimmen muß. Deshalb wird ja auch aktuell geschätzt. Warum nun ein Restwert Null rauskommt weiß ich auch nicht, keine Ahnung was sich da so verschlechtert hat, evtl. der bauliche zustand der Laube? Das ein Vorstand oder Schätzer sagt "einem neuen muß man noch Geld geben" halte ich eher für eine lapidare Redenswendung mit der man meint das ein solcher Schrottgarten kaum zu vermitteln ist. Vermute daher auch das es im allgemeinen um den Pflegezustand geht der eurem Vorstand sauer Aufstößt. Wenn Gärtner auf Schreiben vom Vorstand nie reagieren und der Gärtner auch im Garten nie angetroffen wird ist eine Vorsprache mehr als Fair, andere Vereine kündigen fristlos! Was ich aber nicht verstehe ist das du nun doch selber gekündigt hast (wenn ich dableiben will wart ich die Kündigung des Vereines ab und geh dagegen rechtlich vor oder noch besser: ich einige mich vor einer Kündigung)? Damit man deine Beiträge verstehen und nachvollziehen kann, wäre es besser wenn du auch die Hintergründe bekannt gibst. Welche Probleme gab es im Pachtverhältnis?
Gast908 ist offline  
Alt 14.11.2011, 06:43 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #26
fusselmaus85
Standard

also die laube worde nicht geschätzt nur der rest halt. und ich habe gekündigt weil ich der vorstand mir selber nicht mal zugehört hat und meine beschwerden nicht mal ernst genommen hat und wie ich schon sagte wolte ich bloss wiesen ob ich nun meine hecke mitnehmen kann oder nicht?
fusselmaus85 ist offline  
Alt 14.11.2011, 12:47 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #27
Garten_Nr.7
Standard

Ist im Schätzprotokoll ein Wert für die Hecke angegeben? Warum wurde die Hütte nicht bewertet?
Garten_Nr.7 ist offline  
Alt 15.11.2011, 08:26 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #28
fusselmaus85
Standard

kann ich nicht mal sagen ob die hecke mit drin ist weil ich habe das protokol nicht mal. und ich habe zum schätzer gesagt das ich die mitnehme. aber nach dem ich sie mitgenommen habe hat mich der vorstand bloss angerufen und gesagt das das diebstahl ist wo ich drauf hin wieder gesagt habe nein ist doch meine hecke weil ich habe sie gekauft. und die laube ist fast brach
fusselmaus85 ist offline  
Alt 15.11.2011, 09:36 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #29
Gartenzwerg 01
Standard

Hallo fusselmaus 85

Die Aufregung hier kann ich nicht nachvollziehen. Die Anpflanzungen so wie die Laube sind Eigentum des Pächters und damit kannst Du machen was du möchtest. Wenn der Garten Geschätzt ist, heißt das noch lange nicht dass Du ab diesen Zeitpunkt nichts mehr aus Deinen Garten entfernen darfst. Das Schätzprotokoll ist eine Wertermittlung um erstens auf zu zeigen was nicht in den Garten gehört und zweitens zu Verhinderung das der Kleingarten nicht zu Wucherpreisen verkauft wird. Es ist also simpel gesagt eine Richtlinie für den Vorstand und den Pächter. Solange wie Du einen gültigen Unterpachtvertrag hast, ist das in Ordnung wenn Du die Hecke entfernst. Wenn Du nach Übergabe des Gartens die Hecke entfernt hast, ist das schon Diebstahl, es sei denn Du hast Irgendwo schriftlich festgehalten (Kaufvertrag) dass die Hecke von Dir noch entfernt wird.

MfG Gartenzwerg 01
Gartenzwerg 01 ist offline  
Alt 15.11.2011, 09:59 Thema: Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG), Beitrag: #30
Gast841
Standard

Zitat:
Zitat von fusselmaus85 Beitrag anzeigen
aber nach dem ich sie mitgenommen habe hat mich der vorstand bloss angerufen und gesagt das das diebstahl i
Ob der Vorstand damit Recht hat, kannst du nur erfahren, wenn du dir eure

Richtlinien zur Ermittlung einer angemessenen
Entschädigung beim Pächterwechsel in Kleingärten
(Bewertungsrichtlinien) durch gelesen hast.

Leider ist es wieder offensichtlich, daß jedes Bundesland bez. jeder Verein andere Richtlinien hat. Das entnehme ich aus den unterschiedlichen Antworten. Es lohnt nicht sich den Kopf heiss zureden, wenn man die Richtlinie von deinem Verein nicht kennt.

In unserer Richtlinie steht
1.6 Entnahmeverbot klipp und klar, das man nicht mehr entnehmen darf, sofern der Garten geschätzt wurde.
Gast841 ist offline  
Antwort

Zurück   Kleingarten: Schrebergarten-Forum.de > Schrebergarten-Forum > Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht

Stichworte
bkleing , bundeskleingartengesetz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen von "Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG)"
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weihnachten 2010
Weihnachten 2010: Wünsche allen Kollegen ein frohes Fest und einen...
Wulle Off-Topic & Sonstiges 8 26.12.2010 12:04


Powered by vBadvanced CMPS v3.2.3

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Sie betrachten: Kleingartenvereine, Kleingartengesetz, Kleingartenordnung & Kleingartenrecht - Bundeskleingartengesetz 2010/2011 (BKleinG) - Seite 3